Multitherm

Förderungen

Vielfältige Möglichkeiten der BAFA-Förderung für Neubau, Sanierung und Austausch von Wärmepumpen

Das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert im Gebäudebestand und im Neubau effiziente Wärmepumpenanlagen zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizung in Wohn- und Nichtwohngebäuden, sowie ausschließlich zur Raumheizung in Nichtwohngebäuden. Die Höhe der Förderung bemisst sich anhand der Nennwärmeleistung.
Die Basisförderung für die Errichtung Ihrer Wärmepumpe erhalten Sie, wenn in Ihrem Gebäude, zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der neuen Anlage, bereits seit mindestens 2 Jahren ein Heizungssystem installiert war (Gebäudebestand).
Sie können in den Genuss eines zusätzlichen Investitionszuschusses in Höhe von bis zu 50 Prozent der Basisförderung kommen, sofern Ihre Wärmepumpe eine hohe Jahresarbeitszahl aufweist.
Sollte Ihre Wärmepumpe in einem Neubau errichtet werden und eine hohe Jahresarbeitszahl aufweisen, dann können Sie dafür auch einen Förderantrag (Innovationsförderung) stellen. Hier gelten die Basisfördersätze des Gebäudebestandes.
Anträge zur Innovationsförderung sind immer vor Vorhabensbeginn zu stellen.
Der große Vorteil der Innovationsförderung besteht darin, dass man erst nach Erhalt des Förderbescheides mit der Maßnahme beginnen kann. Damit entfallen die sonst üblichen Unsicherheiten.
Voraussetzung ist die Erreichung der jeweils geforderten Mindest-Jahresarbeitszahl. Die Berechnung erfolgt vor Beantragung für Ihr spezielles Bauvorhaben und den entsprechenden Nenn-Bedingungen (Heizgrenztemperatur/ Systemtemperaturen).
In einer Übersicht haben wir die Fördermöglichkeiten für unsere Thermia-Sole-Wasser-Wärmepumpen mit den entsprechenden Bedingungen dargestellt.

Förderübersicht Thermia Wärmepumpen (PDF)

Sehr gern unterstützen wir Sie in allen Fragen betreffend der Förderung.

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Weitere Informationen zur BAFA-Förderung unter: www.bafa.de

Regionale Förderprogramme für Wärmepumpen
Neben dem Bund fördern Bundesländer, Kommunen, aber auch Energieversorger den Einbau von Wärmepumpen. In folgenden Datenbanken kann eine eventuelle Förderung der eigenen Anlage ermittelt werden:
www.foerderdata.de
www.waerme-plus.de
www.energiefoerderung.info

Folgende Wärmepumpen können laut BAFA-Liste gefördert werden

Comfort Optimum

Heizung – Kühlung – Warmwasserbereitung (180l Edelstahlspeicher) in einem Gerät.

  • Leistungsbereich: 8 kW

Weitere Informationen

Diplomat Optimum

Das überzeugende Produkt für den Standardbedarf. Einzige Modellreihe mit 4kW- Modell. Besonders für Niedrigstenergie und Passivhäuser geeignet.

Leistungsbereich:

  • Thermia Diplomat Optimum: 8 kW
  • Thermia Diplomat Duo Optimum: 8 kW

Weitere Informationen

Diplomat Optimum G3

Die Heißgaseinbindung macht diese Wärmepumpe zur ersten Wahl, wenn die Anforderungen an die Warmwasserbereitung besonders hoch sind.

Leistungsbereich:

  • Thermia Diplomat Optimum G3 (inkl. 180l Edelstahlspeicher): 6/8/10/13 kW
  • Thermia Diplomat Duo Optimum G3: 6/8/10/13/17 kW

Flyer Diplomat Optimum G3

Weitere Informationen

Thermia Diplomat Inverter

Maximale Effizienz!

  • Leistungsbereich: modulierend 5-17kW

Flyer Thermia Diplomat Inverter

Weitere Informationen

Thermia Mega

Maximale Leistung und höchste Wirtschaftlichkeit.

  • Inverter Technologie
  • Kaskadenfunktion bis zu 1344kW
  • Gleichzeitig heizen und kühlen
  • Online-Steuerung

Flyer Thermia Mega

Weitere Informationen

© Multitherm Handels GmbH Am Widder Camp 3 18182 Bentwisch